Bierkonsum im Irland des 16. Jahrhunderts: slàinte mhath

Susan-Flavin o’Connor forscht u. a. über die Essensgewohnheiten im Irland des 16. Jahrhunderts. In einem Artikel wurden einige ihrer Ergebnisse zusammengefaßt:

  • Der übliche Konsum an Bier eines Erwachsenen am Ende des 16. Jahrhunderts in Dublin waren 4,5 l Starkbier. (Zumindest falls ein Pint damals auch schon in etwa so groß war, wie heute.) Steinmetze tranken bis zu 8 l/d.
    (Hoffentlich hatten die Steinmetze Dixiklos – eine Harnblase möchte selten mehr als 0,8 l fassen).
  • Starkbier bedeutet: mind. 704 kCal/l (normales Vollbier hat ~430 kCal/l). Somit wurden im Schnitt 3.168 kCal/d (oder mehr) alleine über Bier aufgenommen.
    Körperlich sehr aktive (z. B. Bauarbeiter), mittelgroße und mittelschwere Männer haben einen Kalorienbedarf von 2.800 kCal/d. Tour-de-France-Radler verbrauchen 4.000 – 8.000 kCal/d. Also haben die Iren damals noch viel mehr körperlich arbeiten müssen (was sein kann ohne Maschinen) oder sie wurden ganz schön dick. Vor allem, weil sie zum Bier sicher auch noch etwas gegessen haben.
    (Das Bier wurde mit einem hohen Haferanteil eingemaischt.)
  • Der Alkoholgehalt betrug zwischen 7 und 10 Vol%.
    Das sind 252 – 360 g Alkohol pro Tag. Das entspricht 21 – 30 Gläsern Wodka.
    (Vom Konsum der Steinmetze möchten wir gar nicht sprechen.)
    Das könnte einige Aspekte der irischen Musikkultur erklären.
    Russische Männer trinken teilweise 54 g/d Alkohol (23,9 l/a) – wobei dadurch jeder 4. vor dem 55. Geburtstag stirbt. Ab 120 g Alkohol/d spricht man von „Hochkonsum“; das ist also massiver Alkoholismus. Bis 40 g/d Alkohol gilt als noch harmlos.
    Deutsche Erwachsene trinken im Schnitt 28 g/d Alkohol (12,81 l/a).
    Wenn die Zahlen von Frau Flavin stimmen, dann wurde damals in Dublin 10 mal so viel Alkohol getrunken wie heute in Deutschland. Die Ansicht eines Facharztes wäre dazu interessant – aber man stellt sich schon die Frage, wie das irische Volk diese Phase des kollektiven Alkoholismus überhaupt überleben konnte.

Auch wenn die Zahlen im Detail evtl. nicht akkurat sind. Wir können festhalten:

  • Bier diente manchen Kulturen zeitweise als substantieller Bestandteil der Ernährung (wie wir es auch in den Artikeln über heutige traditionelle Brauverfahren in Afrika gesehen haben)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s